Dirk Riechert

  • Systemischer Supervisor & Coach (DGSv) (SG)
  • Diplom-Sozialpädagoge (FH) / Diplom-Sozialarbeiter (FH)
  • Bachelor of Arts (B.A.) Gemeindepädagogik und Diakonie
  • Multiplikator Prävention gegen sexualisierte Gewalt  
  • Vorsitzender der Ev. Jugendbildungstätte Hackhauser Hof 

 

Seit vielen Jahren habe ich umfangreiche Erfahrungen in der Leitungs-, Bildungs-, Beratungs-, Team-und Konzeptarbeit und Prozessgestaltung sammeln können. Darüber hinaus verfüge ich neben Leitungserfahrung auch über eine große Erfahrung in der Bildungsarbeit, in Verwaltungslogiken und in der (Jugend) politischen Gremienarbeit. 

 

Großes Interesse bereitet mir die Arbeit in Beratungs- und Coachingprozessen mit unterschiedlichen Settings, unterschiedlichen Persönlichkeiten und Herausforderungen. Entscheidend für mich im Beratungsprozess ist, dass eine professionelle Atmosphäre, Offenheit und ein Höchstmaß an Vertraulichkeit und Allparteilichkeit gegeben sind.

 

Wichtig in allen Prozessen ist mir der achtsame Einsatz von Humor und Irritationen, da beides aus meiner Erfahrung heraus das Feld zur lösungsorientierten Weiterentwicklung öffnet. 

 


Eine kleine Auswahl an Erfahrungen entstammen aus den Bereichen: 


Kommunalverwaltungen - hier vor allem Prozessberatungen 


Jugendhilfe (Kita, OGS, ASD….) 


Profitbereich


Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Altenpflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste)


Sozialwesen 


Psycho-Soziale Arbeitsfelder (u.a. BEWO, Suchthilfe, Psychosoziale Beratungen….)


(Jugend)- Verbandsarbeit 


konfessionelle Arbeitsfelder (z.B. Diakonie, Caritas, EKIR, Kirchenkreise, Kirchengemeinden..) 


Bildungsbereich 


Und vieles mehr… 

 


 Ich bin verheiratet und wohne mit meiner Frau und meiner Tochter und Haustieren in Willich.     

... und die Kaffeesorte variiert und oft ist es eine besondere Note bzw. Sorte aus einer der vielen Privatröstereien und verbunden mit einem interessanten  und humorvollen Gespräch.

 


Was mir noch wichtig ist : Mir geht es gut mit dem was ich mache  - einen Teil meines Umsatzes spende ich daher gerne an die Franz-Beckenbauer-Stiftung.

https://www.franz-beckenbauer-stiftung.de/. Das Stiftungs Ziel fördere ich auch aus biographischen Gründen ausgesprochen gerne und empfehle es weiter: 

„Wir unterstützen Menschen mit Behinderung und Personen, die krank oder unverschuldet in Not geraten sind“. So heißt es auf der Homepage